Valentin 2 vs Freistadt/Wartberg 2

4.Runde Landesliga Ost

Samstag ,18.November 2022. Zur heutigen 4.Runde empfangen wir-derzeit Tabellendritte- die unmittelbar vor uns platzierten jungen Wilden der Spielgemeinschaft Freistadt/Wartberg. 

Am Spitzenbrett führt unser Käpt`n Joachim,regierender Linzer Stadmeister,die weissen Steine gegen einen brandgefährlichen Youngster: Nguyen Le Min Puh ist amtierender Jugendstaatsmeister U14 sowohl in Standard-als auch in Schnell und Blitz-Schach  und somit eines der hoffnungsvollsten österreichischen Talente! Damenindisch ist das heutige Thema und der Jungspund hat seine Hausaufgaben sehr brav gemacht und blitzt die ersten 15 Züge schier bedenkenlos runter.Joachim hingegen ist bald auf seine eigene Intuition angewiesen und kann diese  und seine momentane Prachtform einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis stellen.Er findet einen bereits von Ding Liren in selbiger Stellung gespielten Plan der ein Bauernopfer beinhaltet und zu argen Verwicklungen führt.

Hier behält Joachim die bessere Übersicht,gleicht materiell aus und führt ein Endspiel Turm und Läuferpaar  gegen Turm und Springerpaar in bestechender Manier zum Endsieg vom Feinsten!

An Brett 2 muss Klaus mit Schwarz einen ebenso gefährlichen Gegner bekämpfen,den erst 16 jährigen Glössl Sotar Alexander der in aktuellen Jugendstaatsmeisterschaften stets Spitzenplätze belegen konnte.  Klaus begegnet dessen königsindisch-artiger Aufstellung mit einem Doppelfianchetto und hat bald-mit feinem Lavieren nebst Zentrumsvorstoss d5 -klaren Vorteil erspielt.Und hier beginnt die Tragödie: Klaus verschmäht mehrmals klar vorteilhafte Fortsetzungen und verfolgt ehrgeizigere Pläne, nämlich des Gegners vermeintlich deplatzierte Dame zu fangen. Dies scheitert jedesmal an Winzigkeiten und mit einer- sich eher zufällig ergebenden  -prächtigen taktischen Wendung schnappt Alexander sich erst das eine sowie- nach dem forcierten Damentausch -noch ein zweites Bäuerlein.Es entsteht ein Doppelturmendspiel mit 2 Minusbauern welches Klaus noch lange heroisch verteidigt um  letzlich zähneknirschend zu resignieren.Eine unglückliche Niederlage.

Am 3.Brett kann man -wieder einmal-Peters Ponziani bestaunen.Nach baldigem Damentausch kassiert Peter rasch einen (Doppel-)Bauern ein und kann die Partie -nach kleinen Unsicherheiten und bangen Momenten-glücklich zum Siege führen.

Am 4.Brett läuft-Zugfahrplanbedingt leicht verspätet-unser lieber Gerald wieder einmal ein (was leider viel zu selten passiert).Gleich aus der Eröffnung entsteht ein wüster Schlagabtausch mit letzlich ungünstigem Verlauf für Schwarz : Gerald findet sich  in einem Turmendspiel mit phasenweise 2 Minusbauern und schaffte es in sehr schlauer Weise mit raffinierten Winkelzügen doch noch in den Remishafen.Eine miraklöse Rettung!

Am 5 Brett scheint Natalie lange Zeit die Partie sicher im Griff zu haben, ein sehr bissiger Miesenberger Wolfgang überwältigt sie jedoch dann  im  Königsangriff. Was dazwischen geschehen ist entging meiner Aufmerksamkeit……Möglicherweise war ja auch Natalies Aufmerksamkeit etwas abgelenkt,agierte doch schräg gegenüber ihr kleiner Joachim (übrigens in brillanter Weise siegreich. )

Am 6.Brett befetzen sich die beiden Jugendlichen,Danninger Simon und unser Martin,gar wüst und münden in einem äusserst unklaren,scharfen Turmendspiel.Zwar hat Martin am Damenflügel 2  Mehrbauern, sein Gegner dafür aber einen sehr fortgeschrittenen und gefährlichen Freibauern am Königsflügel. Bevor was Schlimmeres passiert einigt man sich auf Remis womit auch das Mannschafts-Unentschieden besiegelt ist.Somit bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten :  http://www.schach.at/meisterschaft/show/reshttp://chess-results.com/tnr677630.aspx?lan=0ults.php?liga=2la

Zur selben Zeit am selben Ort spielten auch unsere Jungstars  gegen Spartakus 1. Plöckinger Paul,Kim Thomas ,Heimberger Markus und Stiefelbauer Joachim fuhren einen glänzenden und ungefährdeten 3:1 Sieg ein und katapultierten sich somit auf den 3.Platz in der Tabelle der 1.Klasse Ost! http://www.schach.at/meisterschaft/show/results.php?liga=1ko

Teile :

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

More Posts

Krampustreffen im Seidlgartl

5.Runde gegen SV Urfahr Samstag ,3.Dezember ,und wir dürfen diese „Auswärts“-Runde im Seidlgartl bestreiten wo wir den SV Urfahr heimsuchen. Am Spitzenbrett sitzen sich erstmals

Berg-und Tal-Fahrt

Grosskampfwochenende fuer die 2. Landesliga Dieses Wochenende wurde eine Doppel Runde in der 2.Landesliga ausgetragen, nämlich die nachgetragene Runde 4 und die 11.Runde .Für uns

Entscheidung vertagt

11.Runde gegen Sauwald 2 Die Schlussrunde wird traditionellerweise zentral ausgetragen,heuer finden sich die 12 Landesligateams -sowie auch die Teams der Kreisliga Nord- im Veranstaltungszentrum Aschach

In der Zielgeraden

9.Runde unter Aufsicht Samstag,19.März 2022,zur   heutigen 9.Runde der Landesliga dürfen wir -neben unseren Gegnern aus Steyr-auch 3 Abgesandte unseres direkten Meisterschaftsrivalen Nettingsdorf begrüssen. Man wird