Entscheidung vertagt

11.Runde gegen Sauwald 2

Die Schlussrunde wird traditionellerweise zentral ausgetragen,heuer finden sich die 12 Landesligateams -sowie auch die Teams der Kreisliga Nord- im Veranstaltungszentrum Aschach ein,Spielbeginn Samstag,26.03.22 pünktlich um 15:00. Tatsächlich ist es jedoch noch nicht die letzte Runde,diese ,nämlich die nachzutragende 5.Runde, wird am 9.April am selben Ort -und wiederum gemeinsam-gespielt werden. Wir kämpfen heute auf der Bühne,Rücken an Rücken mit den unmittelbaren,lästig hartnäckigen Verfolgern aus Nettingsdorf.

Flo wird von seinem Gegner ,Stadler Alexander von Bayern, recht agressiv angesprungen,es entstehen einige eher unschöne schwarze Lücken auf „unserem“ Königsflügel.Doch unser Routinier wehrt kaltblütig sämtliche Mattierungsversuche ab und grabscht nebenbei ein Bäuerlein am Damenflügel welches letzlich auch den Sieg beschert. Sehr abgebrüht und cool agiert,Bravo Flocki!

Lucky Luke am 2.Brett lässt gegen Matthias Thorsten nie grosse Zweifel an seinem überlegenen Spielverständnis aufkommen. Zunächst gewinnt er einen Bauern,opfert dann kurzfristig und elegant die Qualität und überrennt letztlich den Gegner mit seinem Freibauern-Heer am Damenflügel.Ein weiterer wertvoller Beitrag unseres werten Herrn Professor,und der vierte Sieg in Folge!

Harald setzt sich nicht ganz fit ans 3.Brett,dort tischt er Schmid Franz seine Spezialität-einen offenen Skandinavier mit Da5 pikant & süssauer- auf.Franz  reagiert recht originell mit raschem Damentausch via e2 nach b5.Das bald entstandene Doppel-Turmendspiel nebst Springer und gleichen Bauern wirkt sehr ausgeglichen und harmlos,Harry schmettert allerdings Franzens schüchternes Remisangebot selbstbewusst ab. Und dieses Selbstbewusstsein ist sehr wohl begründet,hat unser Haribo doch schon unzählige ähnliche Endspiele für sich entscheiden können.Hier trennt sich halt die Spreu vom Weizen! Ein feines Bauernopfer und etliche Abtäusche später ist man im reinen Springerendspiel gelandet,Harry hat mit genialen Manövern sein Gegenüber praktisch patt gesetzt ,grast etliche weisse Bauern ab und fährt die hochverdiente Ernte ein.Was für ein Lehrstück meisterlicher Endspielführung!

Käptn Reini und Zauner Christoph bekämpfen sich im fliegenden Holländer,es entstehen wirre und irre Stellungen (musste sicherheitshalber wegen zu grossen Ablenkungsrisikos den Blick abwenden) ,Reini  hat zwischenzeitlich Damengewinn am Brett,Partie läuft munter wechselhaft weiter und wird schliesslich vom nerven-und konditionsstarken Reini siegreich beendet.Es war dies übrigens die längste /letzte Partie des Tages und wahrlich nix für schwache Nerven.Einmal mehr hat unser Käptn seinen unbändigen Siegeswillen bewiesen!

Peter begegnet wieder mal Rudi Bittner,ein Gegner mit dem er schon in Jugendtagen viel Spass am Schachbrett hatte.Doch diesmal läufts nicht so rund,das,was Peter als Carocann Verteidigung geplant hatte ,mündet in königsindischartigen Gefilden ,es tauscht sich Vieles ab und Peter,in gnädiger Stimmung,erhört dann halt Rudis Remis-Flehen. Ein weiterer wertvoller halber Punkt Richtung Meistetitel!

Ein Remis der etwas anderen Art geschah dagegen am 6.Brett: Unser Topscorer Andi setzt Lang Pepi sofort unter Druck,dieser lässt sich aber auch nix gefallen und es entsteht ein heiteres taktisches Gemützel.Als sich der Rauch verzieht bietet sich ein sehr verwirrendes Bild,Andi mit Mehrquali,Pepi allerdings mit starkem Läufer und furchterregendem Freibauern-Gespann. nach weiterem spannenden Verlauf muss/kann Andreas Turm gegen Freibauern und Läufer abtauschen,es bleibt gegnerischer h-Bauer den Andreas rechtzeitig blockiert. 

Die Begegnung St.Valentin gegen Sauwald endet also mit einem -eh recht befriedigendem- 5:1 Triumph,bedauerlicherweise schaffen unsere Verfolger gegen Grieskirchen aber das selbe Ergebnis. Somit kommts am 9.April zum grossen Showdown zwischen uns und der Nettingsdorfer Legionärstruppe ,nur nicht verlieren lautet dann die Devise,und das sollte ja wohl doch zu schaffen sein!

Teile :

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

More Posts

Berg-und Tal-Fahrt

Grosskampfwochenende fuer die 2. Landesliga Dieses Wochenende wurde eine Doppel Runde in der 2.Landesliga ausgetragen, nämlich die nachgetragene Runde 4 und die 11.Runde .Für uns

In der Zielgeraden

9.Runde unter Aufsicht Samstag,19.März 2022,zur   heutigen 9.Runde der Landesliga dürfen wir -neben unseren Gegnern aus Steyr-auch 3 Abgesandte unseres direkten Meisterschaftsrivalen Nettingsdorf begrüssen. Man wird

Massaker im Gemeindesaal

Kantersieg und Tabellenführung  Heute reisten wir mit großem Optimismus nach Hinzenbach, zum Tabellenletzten der Liga. Es fing schon recht erfreulich damit an dass das gegnerische

Gegen Urfahr 1

Urfahr 1 zu Gast in Valentin Samstag,26.Februar,und heute spielen wir daheim gegen Urfahr 1.(Wobei,ein wahres Heimspiel wäre es -für die Meisten von uns-ja eigentlich im